Taxenbach

Taxenbach

Eintracht Frankfurt international. Diesmal: Porto - Teil I

Eintracht Frankfurt international. Diesmal: Porto – Teil I

Wir landeten am Sonntag wenige Stunden vor dem Spiel gegen Bremen mit einiger Verspätung aus Lissabon kommend in Frankfurt. Da Pias Koffer zunächst verschwunden war, zog sich der Aufenthalt am Flughafen in die Länge – als er schließlich doch auftauchte, der Koffer, drängte die Zeit und ein Taxi brachte uns...
Mit der Eintracht nach Israel - Der erste Teil

Mit der Eintracht nach Israel – Der erste Teil

Der Beginn Es ist Freitag Mittag, 14 Uhr. Ich bin an der Haltestelle Stadion ausgestiegen, laufe hoch Richtung Waldstadion, trete durch den Eingang an der Wintersporthalle aufs Gelände und marschiere mit dem Rucksack in der Hand zum Eintracht Museum. Vor der Eingangstür sehe ich Pia, wir fallen uns in die...
Der Casper Jacob

Der Casper Jacob

Lange Jahre betrieb ich die Homepage schwarzeromantik.de, – die Älteren werden sich vielleicht erinnern. Die url verweist noch heute auf Beves Welt.
Drive

Drive

And if you’re too tired Go to sleep, my brothers, I And if you’re too tired Go to sleep, my brothers I’m alright to drive (The Gaslight Anthem – Drive)
Was tun bei permanenter Abwesenheit des Daseins?

Was tun bei permanenter Abwesenheit des Daseins?

Schon des Öfteren bin ich daran vorbei gelaufen, am ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld; auffällig sind von außen in erster Linie die Graffitis und Straßenkunstbilder, die auch hier im Blog schon Beachtung fanden. Doch was steckt eigentlich derzeit hinter der Fassade?
Bahnhofsliebe

Bahnhofsliebe

Frankfurt Hauptbahnhof - Februar 2011
Latest entries
Hamburch eure Perle

Hamburch eure Perle

Montag Morgen, Reeperbahn St. Pauli. Glasscherben, Hundescheiße, irgendwo riecht es nach Pisse. In den Spelunken sitzen Trinker, zig kleine leere bauchige Flaschen auf dem Tisch, die Herbstsonne leuchtet unwirklich auf den Mythos, der ungewaschen daher kommt wie der Einsame nach einer durchzechten Nacht.

… weiter

Stadtbilder Hamburg 2014

RiP OZ

Lieblingstiere von hinten

at

Liebes Wochenblatt ...

Liebes Wochenblatt …

… schön, dass der/die Kollege(in) ms neulich im Museum der Eintracht vorbeigeschneit ist und über den fantastischen Abend mit den Pokalsiegern von 1974 berichtet hat. Das weiß ich allerdings erst, seit mir ein Freund die schon ein paar Tage alte Ausgabe gestern zeigte.

… weiter

Programm Waldtribüne gegen Mainz 05

Programm Waldtribüne gegen Mainz 05

Über die Eintracht gibt´s immer was zu berichten. Die Geschehnisse rund um den Verein beschäftigen die Sportredaktionen tagtäglich.

… weiter

Oberfinanzdirektion Frankfurt

Oberfinanzdirektion Frankfurt

Diesen Beitrag hatte ich vor einigen Tagen eingestellt, ahnungslos, welche Tragik das Schicksal bereit hält. Nur wenige Tage später ist ein junger Mann an seinem 23sten Geburtstag genau an dieser Stelle tödlich verunglückt. Ich war und bin schockiert und habe den Text vorrübergehend unkommentiert aus dem Netz genommen. Noch immer fehlen mir eigentlich die Worte. Bleibt, den Hinterbliebenen mein Beileid auszusprechen und die Warnung an euch: Passt auf euch auf.

Frankfurt, 30.09.2014

… weiter

Primitivieren. Henni Nachtsheim in Ostheim

Primitivieren. Henni Nachtsheim in Ostheim

Die Sportfreunde FC Ostheim haben ein großes Jahr hinter sich. 1924 gegründet, feierten sie 2014 ihr 90jähriges Bestehen. Aus diesem Grunde war nicht nur die Traditions-Mannschaft der Eintracht im Sommer zum Freundschaftsspiel hier angetreten, auch stand ein Abend mit Henni Nachtsheim auf dem Programm. Gestern Abend im Bürgerhaus war es soweit.

… weiter

Kleine Dinge

Uli Borowka - Die Axt

Uli Borowka – Die Axt

Es war ein hochinteressanter Abend im Eintracht Museum. Zu Gast war Uli Borowka, der im Rahmen der Reihe Die Macht des Sports nicht nur aus seinem Buch “Volle Pulle” vorlas, sondern im Gespräch mit Jan Christian Müller von der FR Details aus seinem bewegten Leben verriet. Zuvor hatten beide an einem Workshop zur Suchtprävention teilgenommen.

… weiter